AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Meldungen
  3. Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Rollentausch beim BRK Rettungsdienst

Beim Bayerischen Roten Kreuz in Würzburg haben Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal, Sozialreferent Robert Scheller (Stadt Würzburg), Umwelt- und Kommunalreferent Wolfgang Kleiner (Stadt Würzburg), Abteilungsdirektor Hans-Georg Rüth (Regierung von Unterfranken), Geschäftsführer Joachim Schlereth (Mercedes-Benz Niederlassung Mainfranken) und Kreisbrandrat Heinz Geißler (Landkreis Würzburg) ihre Chefsessel mit dem Klappsitz eines Krankenwagens getauscht. Im Mittelpunkt der Blaulichthospitationen standen Gespräche mit Rettungsdienstpersonal und Patienten...

Weiterlesen

Leckeres beim Blutspenden

Wer am Freitag beim Roten Kreuz Blut spendet, bekommt zur Stärkung und Belohnung einen fränkischen Geflügeleintopf aus den Bürgerspital Weinstuben serviert. Seit kurzem werben das Würzburger Rote Kreuz und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband gemeinsam um Blutspender. "Wir wollen die lebensrettenden Spender für deren Hilfe belohnen und Erstspender mit einem Gaumenschmaus anlocken", so Peter Wiesenegg, Chef der Bürgerspital Weinstuben.

Walter Stoy, Vorsitzender des BRK Kreisverbandes, macht sich Sorgen um die zukünftige Sicherstellung von Blutkonserven. "Die derzeitige Altersstruktur...

Weiterlesen

BRK sucht neue Fördermitglieder

Österreichische und deutsche Studenten besuchen derzeit im Auftrag des BRK Kreisverbandes Haushalte im südlichen Landkreis. Ihr Ziel: Förderer für die vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes finden.   "Ob im Sanitätsdienst, für die Wasserrettung, in der Jugendarbeit, in der Sozialarbeit oder bei der Auslandshilfe, wir können nur helfen wenn unsere Fördermitglieder uns helfen", fasst Michael Dittmann von der BRK Servicestelle Ehrenamt das Ziel der Mitgliederwerbung zusammen. Der Kreisverband Würzburg ist der größte Unterfrankens, gehört zu den großen Bayerns. Sehr umfangreich sei eben... Weiterlesen

Einsatz-Bilanz Kiliani Keine Alkoholleichen

Eine deutliche Zunahme an Behandlungen und Einweisungen melden die Sanitäter der BRK Kiliani Wache in ihrer Bilanz. So hätten sich im Sanitätscontainer 141 Patienten eingefunden, um Blasen, Schürfwunden oder Verstauchungen versorgen zu lassen. Der Rettungsdienst musste  21 Kilianibesucher zur weiteren Behandlung in Kliniken bringen.  "Bei den eingewiesenen Patienten haben sich Kreislaufprobleme und sturzbedingte Verletzungen in etwa die Waage gehalten", erläutert BRK Mann Andreas Schäffer das Spektrum der Diagnosen. Alkoholvergiftungen gabe es heuer keine zu versorgen. "Das erste Mal seit...

Weiterlesen

Jugendrotkreuzler siegen bei Landeswettkampf

Die Nachwuchssanis aus Würzburg gehören zu den Besten Bayerns. Im Wettbewerb mit 70 Teams von Jugendrotkreuz (JRK) und Wasserwachtjugend stellten die JRK Gruppen Frauenland und Rottenbauer ihr Können in Erster Hilfe und Rotkreuzwissen sowie bei musischen, kreativen und sozialen Aufgaben unter Beweis. An dem Landesentscheid des Bayerischen Roten Kreuzes in Lindau nahmen 500 Kinder aus allen Regierungsbezirken teil. Um in die Endausscheidung zu gelangen, mussten sich die Jugendrotkreuzler zuvor auf Landkreis- und Regierungsbezirksebene bei Wettkämpfen durchsetzen. In der Altersstufe der 13 bis...

Weiterlesen

Beim Startschuss floss Blut

Etwa 59 Liter Blut sind beim ersten gemeinsamen Blutspendetermin von BRK und Hotel- und Gaststättenverband geflossen. Organisierte Gastronomen wollen künftig mit kulinarischen Köstlichkeiten um Blutspender werben. Den Startschuss machte das italienische Spezialitätenrestaurant Vesuvio. 117 Spender sind, trotz vorheriger Unwetterwarnung, zum Abzapfen im BRK Kreisverband erschienen. Emanuele La Rosa, Kreisvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, freut sich besonders über die 16 Spender die sich erstmals haben pieksen lassen.  "Unser Ziel ist eine langfristige Steigerung der...

Weiterlesen

Zwischenbericht der Kiliani-Wache

In der ersten Kiliani-Woche wurden in der Sanitätswache des BRK 60 Patienten versorgt, sieben mussten zur weiteren Behandlung in die Klinik. "Lebensgefährliche Verletzungen oder Erkrankungen gab es bislang keine, am gefragtesten sind Pflasterverbände" berichtet Stefan Schwarz, der als BRK Bereitschaftsleiter für die Sanitätswache auf Kiliani zuständig ist. Die Wache ist täglich mit 4 - 6 ehrenamtlichen Sanis besetzt.

Weiterlesen

Kulinarisches für Blutspender

Mit kulinarischen Köstlichkeiten will das Würzburger Rote Kreuz künftig um Blutspender werben. Mitglieder des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes stehen bei Blutspendeterminen im BRK Kreisverband Paten, statt Wurstbrötchen gibt es nach der Blutentnahme nun leckere Gerichte. Den Startschuss zur neuen Partnerschaft  macht das italienische Spezialitätenrestaurant Vesuvio am kommenden Freitag (11.07.08).

Walter Stoy, Vorsitzender des BRK Kreisverbandes, macht sich Sorgen um die zukünftige Sicherstellung von Blutkonserven. "Die derzeitige Altersstruktur lässt befürchten, dass wir in den...

Weiterlesen

Finale! JRK auf dem Weg zum Landesentscheid

Beim diesjährigen Bezirkswettbewerb, der vom 28.06-29.06.08 in Würzburg ausgetragen wurde, erreichten die JRK Gruppen aus Rottenbauer und aus dem Frauenland gute Plätze. Unsere Kleinsten, die Bambinis aus Rottenbauer, konnten sich gleich bei ihrer ersten Teilnahme von 6 gestarteten Gruppen einen erfreulichen 3. Platz sichern. In der hart umkämpften Stufe 1 gingen insgesamt 9 sehr starke Gruppen an den Start und so belegten die Kids aus Rottenbauer einen lobenswerten 6. Platz.

Zwei Mannschaften aus dem KV Würzburg qualifizierten sich für den Landeswettbewerb, der vom 18.07-20.07. in Lindberg...

Weiterlesen

Notärzte hatten beim "Ärzte"-Konzert gut zu tun

In der s.Oliver Arena haben Einsatzkräfte des Roten Kreuzes Sonntagabend 65 Besucher des Konzerts "Die Ärzte" verarzten müssen. "Die meisten hatten Kreislaufprobleme, waren einfach erschöpft", bilanziert Einsatzleiter Thorsten Artmann. Um der Patientenflut bewältigen zu können, wurde ein Gymnastikraum der s.Oliver Arena in einen Behandlungsraum mit zwei Intensivbehandlungs- und fünfzehn Ruheplätzen umfunktioniert.  Die ersten Konzertbesucher waren bereits neun Stunden vor Konzertbeginn in der Hitze vor der Halle gestanden, wurden vom Veranstalter mit Wasser versorgt. Drei Besucher wurden vom...

Weiterlesen

Seite 48 von 50.