Buehnenbild_Wahlen2021.jpg
Einladung zur NachwahlEinladung zur Nachwahl

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Wahlen 2021
  3. Einladung zur Nachwahl

Einladung zur Nachwahl

An alle aktiven und fördernden Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuzes - Kreisverband Würzburg

Die Nachwahl im Kreisverband Würzburg des Bayerischen Roten Kreuzes findet gemäß § 26 der Satzung des Bayerischen Roten Kreuzes statt. Der Unterzeichner wurde gemäß § 4 der Wahlordnung durch die Mitgliederversammlung in den Wahlausschuss bestimmt und als dessen Vorsitzender gewählt. 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

der Wahlausschuss gibt bekannt, dass


die Nachwahl des Chefarztes sowie dessen Stellvertreter
als Urnenwahl

stattfinden wird. 

Alle Wahlberechtigten sind aufgerufen, am 

Montag, den 10.Mai 2021 in der Zeit von 17:30 bis 19:30 Uhr

im Kreisverband Würzburg, Zeppelinstr. 1-3, 97074 Würzburg

ihre Stimme über einen Stimmzettel abzugeben. 

Sollte im ausgeschriebenen Wahlgang ein vorgeschlagener Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit erreichen, könnte ein zusätzlicher Wahlgang (bzw. eine Stichwahl) erforderlich werden.

Dieser zusätzliche Wahlgang (bzw. die Stichwahl) würde dann am: 
Montag, den 17.05.2021 im Kreisverband Würzburg, Zeppelinstr. 1-3, 97074 Würzburg von 17:30 bis 19:30 Uhr stattfinden 
Ob eine Notwendigkeit für einen zusätzlichen Wahlgang (bzw. die Stichwahl) besteht, wird durch den Wahlausschuss nach dem Ende des ausgeschriebenen Wahlgangs auf der Internetseite www.kvwuerzburg.brk.de bekanntgegeben. 

Es besteht keine Möglichkeit zur Briefwahl. 


Des Weiteren weist der Wahlausschuss auf folgendes hin:

  1. Die Urnenwahl wird durch den Wahlausschuss geleitet.
  2. An den beiden oben genannten Wahltagen findet vor Abgabe jeder Stimmkarte eine Überprüfung der Wahlberechtigung statt. Es ist daher im Rahmen der Wahl ein gültiges Lichtbilddokument zum Abgleich mit der Mitgliederliste vorzulegen.
  3. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder, die im BRK Kreisverband Würzburg als Mitglied geführt werden und die das 16. Lebensjahr vollendet haben sowie die Mitglieder der Schwesternschaften mit Dienstort im Kreisverband.
  4. Wahlen können nur innerhalb einer Frist von einer Woche angefochten werden. Die Frist beginnt mit dem der Wahl folgenden Tag. Anfechtungsberechtigt ist, wer zu der Wahl wahlberechtigt war. Die Anfechtung ist schriftlich vorzunehmen und soll begründet werden. Die Anfechtung ist zu richten an: BRK-Bezirksverband Unterfranken, Greisingstr. 10 a, 97074 Würzburg.
  5. Bitte beachten Sie, dass die diesjährigen Wahlen auf Grund der geltenden Abstandsregelungen im Rahmen der Covid-19-Prävention nicht wie gewohnt stattfinden können. Bitte respektieren Sie bei der Urnenwahl die Sicherheitsabstände und tragen Sie eine FFP2-Maske. 

Gemäß §§ 26, 27 und 28 der Satzung des BRK sind zu wählen:

Vorstandschaft: 
der Chefarzt
und der stellvertretende Chefarzt

Unter Hinweis auf die BRK-Wahlordnung setzt der Wahlausschuss zur Nominierung der Kandidaten eine Frist bis zum

Donnerstag, den 06.05.2021, 18:00 Uhr

Am Folgetag, Freitag, den 07.05.2021, werden bis 10:00 Uhr die nominierten Kandidaten auf oben genannter Homepage bekanntgegeben und die Einladung zur Nachwahl bestätigt.

Vorschlagsberechtigt ist jede/r Wahlberechtigte/r. 
Schriftliche Wahlvorschläge sind in einem verschlossenen Umschlag an 

Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Würzburg
Wahlausschuss
Zeppelinstr. 1-3, 97074 Würzburg

einzureichen.

Wenn möglich, sollte den Wahlvorschlägen die unterschriebene Einverständniserklärung des Vorgeschlagenen beigefügt werden. Diese ist spätestens bis zum Ablauf der Vorschlagsfrist nachzureichen. Das beiliegende Formblatt kann benutzt werden, ist aber nicht verpflichtend. 
Die Einreichung von Wahlvorschlägen mittels E-Mail ist nur zulässig, wenn der vom Vorschlagenden unterzeichnete Wahlvorschlag (info@kvwuerzburg.brk.de) als Datei-Anhang zur E-Mail übersandt wird und dieser geeignet ist, die Erklärung unverändert wiederzugeben (PDF). 
Eingehende Wahlvorschläge werden vor der Wahl durch den Wahlausschuss geprüft. Wahlvorschläge können bis zum Ablauf der Vorschlagsfrist durch den/die Vorschlagende/n zurückgezogen werden. 
Wir bitten um entsprechende Wahlvorschläge, um einen reibungslosen Ablauf bei der Urnenwahl zu gewährleisten. 
Die vorgeschlagenen Kandidaten können Männer oder Frauen sein. Zur Gültigkeit des Wahlvorschlages ist erforderlich, dass der Nominierte zum Zeitpunkt der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Pilz                    Würzburg, 27.04.2021
Vorsitzender des 
Wahlausschusses