AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Meldungen
  3. Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Rettungsgasse schon bei stockendem Verkehr bilden

Mit dem Beginn der bayerischen Sommerferien werden auf den Autobahnen wieder zahlreiche Staus erwartet. Deshalb appelliert das Rote Kreuz an die Autofahrer, bereits bei stockendem Verkehr eine Rettungsgasse zu bilden. Nur so können Einsatzkräfte schnellstmöglich Hilfe leisten. Laut DRK-Bundesarzt Prof. Dr. Peter Sefrin wird der durchschnittliche Zeitverlust wegen fehlender Rettungsgassen auf bis zu fünf Minuten geschätzt. „Für einen Patienten, der reanimiert werden muss, kann dann jede Hilfe zu spät sein“, warnt Prof. Sefrin.  BRK-Rettungsdienstleiter Jens-Uwe Greiner erinnert sich an einen... Weiterlesen

Schüler engagierten sich beim BRK

14 Schüler haben sich im zu Ende gehenden Schuljahr über das FEEL FR.E.E Projekt ehrenamtlich beim Roten Kreuz engagiert: Sie waren in Wasserwacht-Ortsgruppen, Bereitschaften oder im Seniorenzentrum Rottendorf aktiv. Vielen Dank, toll dass ihr dabei wart!
FEEL FR.E.E steht für „freiwillig, ehrenamtlich, engagiert“ und ist das Motto eines Projekts, mit dem das Landratsamt Jugendliche ab 13 Jahren zur Mitwirkung in Vereinen und gemeinnützigen Organisation motivieren will. Interessierte Jugendliche werden dazu an geeignete Organisationen vermittelt und verpflichten sich, dort innerhalb eines...
Weiterlesen

Mehr Arbeit für die Sanitäter auf Kiliani

Die Sanitäter der Rot-Kreuz-Wache auf dem Kiliani-Volksfest mussten in diesem Jahr 142 Personen Hilfe leisten, 33 Patienten wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung und Diagnostik in Krankenhäuser transportiert – ein merklicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr.  „Die Einsatzhäufigkeit schwankt von Tag zu Tag, sie hängt auch von der Besucherzahl ab“, berichtet Stefan Krüger, Beauftragter für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit beim BRK-Kreisverband Würzburg.  An den Wochenenden oder bei Sonderveranstaltungen wie der Ladies Night hatten die Sanitäter deshalb mehr zu tun als an den... Weiterlesen

Wasserrettungseinsatz in der Lindleinsmühle

Taucher der BRK Wasserwacht, der DLRG und der Berufsfeuerwehr suchten Freitagmorgen den Weiher in der Lindleinsmühle nach einer vermissten Person ab. Ein Passant hatte gegen 6:10 Uhr am Weiher abgelegte und im Wasser treibende Kleidung entdeckt und den Notruf abgesetzt. Nach zweieinhalb Stunden Suche mit acht Tauchtrupps brachen die Rettungskräfte ihren Einsatz ergebnislos ab. Unterstützt wurden sie von Polizei, Rettungsdienst und einer alarmierten Notärztin. „Durch die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von Wasserwacht, DLRG und Berufsfeuerwehr konnten wir den See zügig absuchen“... Weiterlesen

Rettung mit Baukran

Bei Bauarbeiten auf dem Dach eines mehrstöckigen Hauses in der Würzburger Altstadt verletzte sich am Donnerstag Vormittag ein Bauarbeiter. Er wurde auf dem Dach liegend von Notarzt und Sanitätern erstversorgt. Der Verletzte war nicht mehr in der Lage, zu Fuß zu gehen, und ein liegender Transport durch den engen Dachboden wäre schwierig gewesen. Deshalb entschied man sich in Abstimmung mit der ebenfalls alarmierten Berufsfeuerwehr, ihn mit Hilfe des an der Baustelle befindlichen Krans zu Boden zu lassen. Dazu wurde der Verletzte in eine sogenannte Schleifkorbtrage gelegt und diese an den Haken... Weiterlesen

Kiliani: Vier Besucher saßen in Fahrgeschäft fest

Am späten Mittwochabend wurde der Sanitätsdienst des BRK auf Kiliani zu einem Einsatz am Fahrgeschäft Flip Fly gerufen. Vier Fahrgäste saßen dort schon längere Zeit fest, weil sich am Ende der Fahrt bei einer Gondel die Sicherungsbügel nicht öffnen ließen. Da mehrere Betroffene über medizinische Probleme klagten, forderte BRK-Einsatzleiter Stefan Krüger Rettungswagen und Notarzt nach. Kurze Zeit später gelang es, die Bügel zu öffnen. Der Sanitätsdienst untersuchte und betreute die Fahrgäste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Sicherheitshalber wurden drei Patienten vom Rettungsdienst zur... Weiterlesen

Harte Musik und friedliche Party beim Mission Ready Festival

„Zwei Tage harte Musik und friedliche Party sind vorbei - Mission Ready ist immer ein schöner Dienst, aber auch ziemlich anstrengend“ bilanziert BRK-Einsatzleiter Martin Falger das Punk- und Hardrock-Festival auf dem Flugplatzgelände in Giebelstadt. Die ehrenamtlichen Sanitäter des Roten Kreuzes standen 48 Stunden durchgehend bereit, um Feiernden und Campern medizinische Hilfe zu leisten. 72 Patienten nahmen die Hilfe des Sanitätswachdienstes in Anspruch, sieben mussten zur weiteren Diagnostik und Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Am Samstag waren gleichzeitig bis zu 52 Sanitäter... Weiterlesen

Spende für die Wasserwacht Thüngersheim

Die ehrenamtlichen Retter von der Wasserwacht Thüngersheim sind auch an Land unterwegs: Als Helfer vor Ort leisteten sie im vergangenen Jahr bei 76 Notfällen Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Dabei werden Einsatzfahrzeug, Geräte und Verbrauchsmaterial ausschließlich aus Spenden finanziert. Die Garmin Würzburg GmbH unterstützt diese Arbeit mit 1.500 € und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Deckung der laufenden Kosten und für die geplante Ersatzbeschaffung eines neuen Fahrzeugs. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich! Weiterlesen

73 Patienten beim Olé Festival 2019

Bei 35°C kamen die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes beim Olé Festival auf dem Flugplatzgelände in Giebelstadt ganz schön ins Schwitzen. 73 Partygäste mussten den Sanitätsdienst in Anspruch nehmen, sechs Patienten wurden zur weiteren Diagnostik und Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.  BRK-Einsatzleiter Martin Falger ließ am Nachmittag zur Verstärkung seiner Sanitätsstation Einsatzreserven des BRK aktivieren. Insgesamt waren 80 Rotkreuzler und drei Notärzte auf dem Konzertgelände in Giebelstadt im Einsatz. Großes Lob hatte Falger für die Giebelstädter Feuerwehr, die zwischendurch... Weiterlesen

Aktive Tagesgestaltung für pflegebedürftige Senioren

„Viele Leute wissen gar nicht, dass man ab Pflegegrad 2 von der Pflegekasse Leistungen für Tagespflege in Anspruch nehmen kann, die zusätzlich zur ambulanten Pflege gewährt werden. Die Tagespflege wird also nicht auf den Pflegedienst angerechnet, sondern man kann beides nutzen“ erklärt Birgit Nusser, Leiterin der BRK-Pflegeeinrichtung in Rottendorf. Gymnastik und Gesellschaftsspiele, vieles macht in einer Gruppe mehr Spaß als allein. Das gilt auch für Senioren, die sich nicht mehr ganz selbstständig versorgen können. Für immer mehr ältere Menschen ist deshalb die Tagespflege eine willkommene...
Weiterlesen

Seite 2 von 55.