betreutes_wohnen_header.jpg A. Zelck / DRK e.V.
WürzburgBetreutes Wohnen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Betreutes Wohnen
  4. Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen

Ansprechpartnerin

Frau
Jutta Zenns

Kundenbetreuerin Menü-Service

Tel: 0931 / 80008-520
Tel: 08 000 365 000
Kontaktformular

Was ist Betreutes Wohnen?

Viele Menschen brauchen jeden Tag Hilfe.

Zum Beispiel weil sie alt sind und sicher leben wollen.

Für diese Menschen gibt es das Betreute Wohnen.

Für das Betreute Wohnen gibt es besondere Wohn-Anlagen.

Hier können alte Menschen in einem sicheren Umfeld wohnen.

 

Im Betreuten Wohnen bleiben alte Menschen lange selbstständig.

Sie können hier einfach wohnen wie zu Hause.

Sie leben in einer eigenen Wohnung und haben Nachbarn.

Also auch ohne eine tägliche Pflege oder Hilfe von Mitarbeitern.

Sie können im Betreuten Wohnen aber auch Pflege-Angebote nutzen.

Für wen ist Betreutes Wohnen geeignet?

  • Für ältere Menschen, die in einem altersgerechten Wohnkonzept ein höchstes Maß an Selbstbestimmung und Unabhängigkeit leben möchten.
  • Für Alleinstehende, Ehepaare oder befreundete ältere Menschen, die in einem guten Serviceumfeld gemeinsam ihren Lebensabend verbringen möchten.
  • Und schließlich für ältere Menschen, die Sicherheit suchen, bevor sie pflegebedürftig sind.

Welche Varianten gibt es?

  • Altersgerechte Wohnraumanpassung, d.h. es werden Um- und Anbauten durchgeführt, so dass eine altengerechte Wohnung entsteht, die Ihnen Selbstständigkeit und Sicherheit bis ins hohe Alter garantiert.
  • Selbstorganisierte Gruppenwohnprojekte
  • Wohnprojekte mit Serviceangeboten, d. h. die Serviceangebote werden nicht vertraglich und pauschal, sondern nur entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme berechnet.
  • Wohnprojekte im Heimverbund d.h. eine altengerechte Wohnanlage ist räumlich und/oder organisatorisch an ein Pflegeheim angebunden.

Welche Serviceleistungen gibt es beim Betreuten Wohnen?

Unter den Serviceleistungen versteht man einerseits Hilfen zur Bewältigung des Alltags. Hierzu gehören

  • Unterstützungen im Haushalt (z. B. Wohnungsreinigung, Wäscheservice)
  • Hausmeisterdienste, d.h. Aufsichtsfunktion und kleine Reparaturen
  • Gemeinschaftsräume (z. B. Bibliothek)
  • Fahr- und Bringdienste
  • Beratung bei Fragen und Problemen
  • Praktische Hilfeleistung bei der Organisation von Freizeitaktivitäten, wie Städtereisen und Ausflügen, Besorgen von Karten für kulturelle Veranstaltungen u.ä.
  • Hausnotruf-Anlage

Ferner können wir Ihnen  im Falle einer längeren Krankheit bzw. bei eintretender Pflegebedürftigkeit pflegerische Leistungen anbieten.

Und wieviel kostet das?

Je nach Leistungspaket fallen unterschiedliche Kosten an. In jedem Fall sind natürlich, wie bei einer normalen Wohnung, die Miete oder Eigentumskosten zu tragen. Zusätzlich werden je nach Wohnmodell oder nach Inanspruchnahme die Kosten für die von Ihnen ausgewählten Serviceleistungen berechnet.

Ambulante Pflege- und Versorgungsleistungen können über die  Pflegeversicherung abgerechnet werden.