AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Pressemitteilungen
  3. Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen

Sollten Sie Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema bzw. Schlagwort suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Seniorentreff der Hilfsorganisationen

Was vor drei Jahren mit einem Frühstück „im kleinen Kreis“ an der RAN-Tankstelle begann, hat sich inzwischen zu einem richtigen Seniorennachmittag entwickelt. Albert Fischer und Georg Fuchs vom Bayerischen Roten Kreuz hatten damals ehemalige Kollegen eingeladen und die gute Stimmung bei den Treffen sprach sich schnell herum.  Längst sind auch die Kollegen der Malteser und Johanniter dabei, wenn sich im sechs- bis achtwöchigem Abstand rund 30 ehemalige Sanitäter im Café Perspektive am Waldfriedhof treffen und die alten Zeiten aufleben lassen. Zusammen bringen sie es auf mehrere hundert Jahre... Weiterlesen

10.000 Einsätze für „Rotkreuz Giebelstadt 71/1“ - Fahrzeiten im südlichen Landkreis deutlich verkürzt

Seit seiner ersten Einsatzfahrt und damit Indienststellung am 1. Oktober 2012 hat die Integrierte Leitstelle den Rettungswagen mit dem Funkrufnamen „Rotkreuz Giebelstadt 71/1“ zu über 10.000 Einsätzen alarmiert. „Die Bilanz des BRK nach jetzt fünf Jahren ist beeindruckend und bestätigt die Entscheidung in der Marktgemeinde eine Rettungswache einzurichten“, so Landrat Eberhard Nuß, Vorsitzender des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Würzburg. Untergebracht waren Rettungswagen und Besatzung zunächst im ehemaligen Bauhof, in guter Nachbarschaft zur Freiwilligen Feuerwehr....
Weiterlesen

WITTENSTEIN SE kleidet Auber Wasserwachtler neu ein

Die Firma WITTENSTEIN SE unterstützt die Wasserwacht Ortsgruppe Aub bei der Beschaffung neuer Einsatzkleidung für ihre Helferinnen und Helfer. Mit Mitteln des Mitarbeiter-Sponsorings ermöglichte das Familienunternehmen aus Igersheim-Harthausen unter anderem die Ausstattung weiterer Einsatzkräfte mit reflektierender Schutzbekleidung.
Neben Einsätzen am und im Wasser stellt die Wasserwacht Ortsgruppe Aub im südlichen Landkreis Würzburg oftmals auch die sanitätsdienstliche Betreuung von Veranstaltungen an Land sicher und überbrückt als „Helfer vor Ort“ im Gollachtal das „therapiefreie Intervall“...
Weiterlesen

Sicherheitsanforderungen bei Veranstaltungen gestiegen

Ein Bild das bei Großveranstaltungen vertraut ist: Mit Notfallrucksack, Funkgerät und Defibrillator ausgerüstete Sanitäter. Sie verteilen Pflaster, messen Blutdruck und versorgen Insektenstiche. Bei echten Notfällen leisten die ehrenamtlichen Lebensretter Hilfe bis der Notarzt kommt. Seit den Terroranschlägen am 24.07.16 auf ein Konzert in Ansbach mit 15 Verletzten und am 19.12.2016 auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit 12 Toten und 55 Verletzten stehen das BRK und andere Sanitätsdienste bei Großveranstaltungen vor bisher unbekannten Herausforderungen.
„Die Massenpanik bei der Love Parade 2010...
Weiterlesen

Die Herzdruckmassage übernimmt jetzt Lucas 3

Die Würzburger Rettungsdienste können künftig bei Wiederbelebungseinsätzen das mechanische Reanimationsgerät Lucas 3  einsetzen. Aktuell bilden das BRK, die Malteser und Johanniter ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie die an den Standorten Würzburg und Ochsenfurt tätigen Notärzte aus.

"Lucas 3 hält die Qualität der Herzdruckmassage dauerhaft, ein Mensch erschöpft mit der Zeit", erläutert Notarzt Dr. Rainer Schuá einen Vorteil der neuen Rettungstechnik. 30 Mal den Brustkorb etwa fünf Zentimeter tief drücken, danach zweimal beatmen und wieder 30 Mal drücken in einer Frequenz von 100...

Weiterlesen

Neuer Wachleiter beim Roten Kreuz

Das Rote Kreuz hat mit Michael Wuz seine hauptamtliche Führungsmannschaft im Rettungsdienst erweitert. Der 41jährige Rettungsassistent ist Leiter der BRK Rettungswachen in Giebelstadt und Ochsenfurt, damit auch stellvertretender Leiter des Rettungsdienstes im BRK Kreisverband für Stadt und Landkreis Würzburg.

BRK Kreisgeschäftsführer Oliver Pilz freut sich mit Wuz eine erfahrene Führungskraft mit starken ehrenamtlichen Wurzeln eingestellt zu haben. "Im Rettungsdienst ist Teamarbeit für den Erfolg unerlässlich, sei das bei unseren Routineeinsätzen oder beim Großschadensfall bei dem unsere...

Weiterlesen

BRK "Initiative für traumatisierte Flüchtlinge" bietet Schulungen für das Dolmetschen in der psychosozialen Beratung

Seit 01.09.2016 ist die Initiative für traumatisierte Flüchtlinge in die Räumlichkeiten der BRK-Beratungsstelle für soziale und seelische Gesundheit in der Zellerau miteingezogen. Zwei neue Mitarbeiterinnen sind dort für die psychosoziale Beratung von Geflüchteten  verantwortlich. Die Beratung soll Menschen mit traumatischen Erfahrungen anonym und niederschwellig informieren, entlasten und die Ratsuchenden im Alltag stabilisieren. Grundsätzlich drücken viele Geflüchtete ihre Anliegen, Sorgen und Erfahrungen am besten in ihrer Muttersprache aus, daher ist es notwendig mit SprachmittlerInnen... Weiterlesen

Rotes Kreuz startet Unterstützungsaktion - Zusammen Mitglieder gewinnen

In diesen Tagen rührt der Kreisverband Würzburg wieder kräftig die Werbetrommel. Ab dem 21. August sind junge Studenten im Auftrag des Roten Kreuzes unterwegs, um neue Fördermitglieder im Landkreis Würzburg zu gewinnen. Damit wird die im letzten Jahr gestartete Aktion in den Landkreisgemeinden fortgesetzt. Dies ist für das Rote Kreuz auch Gelegenheit, um über die Arbeit der der rund 2.300 Ehrenamtlichen des Kreisverbandes Würzburg, die sich in den verschiedenen Gemeinschaften engagieren, zu informieren.

"Die finanzielle Hilfe unserer Bürgerinnen und Bürger ist eine unerlässliche Unterstützung...

Weiterlesen

Rettungsdienste: Mit neuer Beklebung Blaulichtunfälle vermeiden

Das Rote Kreuz in Würzburg hat den ersten Rettungswagen einer neuen Generation in Betrieb genommen. Ein Hochsichtbarkeitskonzept soll künftig helfen, Unfälle auf Einsatzfahrten zu vermeiden. Auffälligste Merkmale des neuen Sprinters sind seine seitliche Beklebung und blinkende blaue Kotflügelkennleuchten. Weiterlesen

Stabwechsel beim BRK: Elisabeth Schäfer neue Vorsitzende

Anstelle eines Stabes bekam die neue Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Elisabeth Schäfer ein Stethoskop von ihrem Vorgänger Peter Wesselowsky übergeben. „Das kann ich sehr gut brauchen wenn es darum geht mit dem BRK am Puls der Zeit zu bleiben“, freut sich die neue Vorsitzende des 13.000 Mitglieder umfassenden Wohlfahrtsverbandes und Hilfsorganisation. Weiterlesen

Seite 1 von 40.