AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Meldungen
  3. Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Unfall im Autobahntunnel bei Heidingsfeld

Der gemeinsame Einsatzplan von Feuerwehr und Rettungsdienst für den Katzenbergtunnel der Autobahn A3 musste am Samstagmorgen nach einem Verkehrsunfall mit einem LKW und zwei PKW aktiviert werden. Die vier Unfallbeteiligten wurden vom Notarzt gesichtet, alle hatten Glück und sind nach Angaben des Einsatzleiters unverletzt. Zwei Rettungswagen des BRK, ein Notarzt sowie die Berufsfeuerwehr waren an der Einsatzstelle.  Der Katzenbergtunnel wird von Kameras überwacht und wurde nach Eingang der Unfallmeldung gesperrt. Weiterlesen

15 Jahre Café Perspektive

Am Anfang stand der Wunsch nach einem Kiosk für Sportler und Besucher des Waldfriedhofes, entstanden ist ein beliebtes Café, das seit 15 Jahren Menschen mit psychischen Problemen Arbeitsmöglichkeiten bietet. Zum Jubiläum trafen sich Gründungsmitglieder, Förderer und Vertreter des Bayerischen Roten Kreuzes als Betreiber zu einer Feierstunde. Thomas Eberth, der als Vorsitzender des BRK-Kreisverbandes Würzburg auch den Verein Perspektive e.V. leitet, fasste in seiner Ansprache die Bedeutung des Projekts zusammen: „Der Name ‚Perspektive‘ wird hier in dreifacher Weise Realität: Das Café bietet... Weiterlesen

8 Verletzte: Zwei Unfälle hintereinander an gleicher Stelle

Gleich zweimal hintereinander hat es Sonntagmorgen auf der Autobahn A3 bei Helmstadt gekracht. Auf regennasser Fahrbahn hatte zunächst ein Pkw-Fahrer im Bereich der Anschlussstelle die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mit einem weiteren Pkw und einem mit 35 Urlaubern besetzten Reisebus kollidiert. Vier Personen wurden leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst in Würzburger Kliniken gebracht. Die Reisenden im Bus kamen mit dem Schrecken davon und konnten unverzüglich in einen folgenden Bus der gleichen Firma umsteigen. Etwa eine halbe Stunde später ereignete sich an gleicher... Weiterlesen

Vier Meter tief ins Bett der Pleichach gestürzt

Am späten Samstagabend ist ein Mann vier Meter tief ins Bett der Pleichach gestürzt. Der Unglücksfall ereignete sich im Bereich der St.-Rochus-Straße in Versbach. An dieser Stelle verläuft die Pleichach zwischen vier Meter hohen Spundwänden, das Wasser ist jedoch nur wenige Zentimeter tief. Der 30-jährige Mann war in die Tiefe gestürzt und auf dem harten Boden gelandet. Trotz seiner Verletzungen konnte er noch selbst den Notruf wählen. Über Leitern der Feuerwehr gelangten Notarzt und Sanitäter zu dem Verletzten und führten an Ort und Stelle die Erstversorgung durch. Die Höhenrettungsgruppe der... Weiterlesen

Demo beeinträchtigt Rettungsdienst

Die Demonstration der Landwirte am Dienstag in Würzburg beeinträchtigte auch den Rettungsdienst. Der Verkehr wurde nicht nur durch die große Zahl an landwirtschaftlichen Fahrzeugen behindert, einige Straßen waren auch durch abgestellte Traktoren komplett blockiert, ein Durchkommen für den Rettungsdienst nicht möglich.  Die Einsatzfahrzeuge der Würzburger Hilfsorganisationen Bayerisches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und Johanniter-Unfall-Hilfe mussten Umwege fahren oder kamen im Stau nur langsam voran. Ein Rettungswagen der Johanniter konnte nur mit erheblicher Verzögerung aus der Wache in... Weiterlesen

Kulinarische Unterstützung bei der Blutspende

"Wir wollen, dass noch mehr Blut fließt". Passender hätte Stadtrat Emanuele La Rosa das Ziel der Kampagne "Blutspendepaten" nicht formulieren können. In einer bundesweit inzwischen vielerorts kopierten Partnerschaft unterstützt der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband seit elf Jahren das Würzburger BRK, um die Zahl der Blutspender zu erhöhen. Stadtrat Emanuele La Rosa war einer der Ideengeber der blutbringenden Kooperation und hat auch jetzt wieder die Organisation der Verpflegung in der BRK Geschäftsstelle übernommen. Den Auftakt in dieser Saison machte das Hotel Amberger mit Leberkäs... Weiterlesen

Ehrenzeichen für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz

Das Ehrenzeichen am Bande in Silber und Gold verlieh Landrat Eberhard Nuß im Auftrag des Bayerischen Staatsministers des Inneren an sieben Frauen und Männer aus dem Landkreis Würzburg, die sich seit vielen Jahren für das Bayerische Rote Kreuz (BRK) engagieren. Nuß freute sich auf die Ehrungen: „Heute darf ich Menschen auszeichnen, die Ja zum Ehrenamt und Ja zur Arbeit sagen. Sie stellen Ihre persönliche Freizeit in den Dienst anderer. Ohne Ehrenamtliche wie Sie würde auch in unserem wohlhabenden Deutschland das gesellschaftliche und soziale Leben zusammenbrechen“, erklärte er. Thomas Eberth,... Weiterlesen

Vermisstensuche in Versbach

Am frühen Donnerstagabend ließ die Polizei Einsatzkräfte der Feuerwehr, des BRK, der Johanniter, der Malteser und der DLRG alarmieren, um in Versbach und dem dahinter liegenden Waldgebiet nach einer vermissten, etwa 70-jährigen und vermutlich verwirrten Frau zu suchen. Im Einsatz waren Kräfte der Rettungshundestaffeln, zwei Drohnen der Würzburger Johanniter und des BRK Kitzingen sowie mehrere Schnelleinsatzgruppen. Bei der Suche kamen erstmals auch zwei geländegängige Quads des Würzburger Roten Kreuzes zum Einsatz.  Nachdem das weitläufige Suchgebiet über mehr als fünf Stunden durchkämmt... Weiterlesen

Neubau einer Unterkunft für die Wasserwacht Thüngersheim

Die Freude stand ihnen ins Gesicht geschrieben: Mit dem feierlichen ersten Spatenstich begann für die ehrenamtlichen Mitglieder der Wasserwacht Thüngersheim auch offiziell der Bau ihrer neuen Bleibe. In den nächsten Monaten entsteht am südlichen Ortsrand ein neues Haus, das nicht nur Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge, sondern auch Sozialräume für die Ortsgruppe beherbergt. Rund 60 Mitglieder, Freunde und Gönner der Wasserwacht waren trotz nasskaltem Regenwetter der Einladung zum ersten Spatenstich gefolgt – unter ihnen auch Landrat Eberhard Nuß und seine Stellvertreterin Karen Heußner,... Weiterlesen

Ehemaliger Krankenwagen als Verkaufsstand

60 Verkehrsschilder hatten die ehrenamtlichen Helfer von der BRK-Bereitschaft Bergtheim aufgestellt und schon seit der Nacht Wache geschoben: Der Rotkreuz-Flohmarkt am Tag der Deutschen Einheit war wieder ein organisatorischer Kraftakt. Aber er hat sich gelohnt: „195 Verkaufsstände waren diesmal dabei, deutlich mehr als in den vergangenen Jahren“ ist Bereitschaftsleiter Markus Bauer zufrieden. Das lag wohl auch am kühlen, aber trockenen Wetter. „Werbung müssen wir kaum machen, der Flohmarkt ist in der Region bekannt“ so Bauer. Steffi Ziermann hatte schon oft den Flohmarkt besucht, aber dieses... Weiterlesen

Seite 1 von 56.