AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Meldungen
  3. Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Ehemaliger Krankenwagen als Verkaufsstand

60 Verkehrsschilder hatten die ehrenamtlichen Helfer von der BRK-Bereitschaft Bergtheim aufgestellt und schon seit der Nacht Wache geschoben: Der Rotkreuz-Flohmarkt am Tag der Deutschen Einheit war wieder ein organisatorischer Kraftakt. Aber er hat sich gelohnt: „195 Verkaufsstände waren diesmal dabei, deutlich mehr als in den vergangenen Jahren“ ist Bereitschaftsleiter Markus Bauer zufrieden. Das lag wohl auch am kühlen, aber trockenen Wetter. „Werbung müssen wir kaum machen, der Flohmarkt ist in der Region bekannt“ so Bauer. Steffi Ziermann hatte schon oft den Flohmarkt besucht, aber dieses... Weiterlesen

Übung zwischen Goßmannsdorf und Darstadt

"Schwerer Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW - mehrere Personen eingeklemmt!" - so lautete die Alarmierung zur gemeinsamen Einsatzübung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Kreisbrandinspektion Würzburg, Bereich Mitte, hatte für die Feuerwehren aus Darstadt, Goßmannsdorf, Hohestadt, Winterhausen und Ochsenfurt sowie die Rettungsdienste von BRK, MHD und JUH ein anspruchsvolles Übungsszenario vorbereitet: Ein Traktor hatte beim Einbiegen von einem Feldweg auf die Kreisstraße zwischen Goßmannsdorf und Darstadt einen Sattelzug übersehen und war mit diesem kollidiert. Bei einem Folgeunfall war... Weiterlesen

Spendenübergabe der Sparkasse Mainfranken Würzburg für das Inklusionsprojekt Café Perspektive

Am Dienstag, den 24. September 2019 trafen sich der Gebietsdirektor der Sparkasse Mainfranken-Würzburg, Burkhard Ziegler, und Vertreter des Cafés Perspektive zur offiziellen Spendenübergabe. Die Sparkasse Mainfranken-Würzburg fördert das Café Perspektive mit 1.500 € und hilft damit nachhaltig den Projetkauftrag zu erfüllen. Das Café Perspektive ist ein Zuverdienst- und Integrationsprojekt für chronisch psychisch kranke und behinderte Menschen unter Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes-Kreisverband Würzburg. Verwirklicht werden konnte dieses Inklusionsprojekt vor allem durch das... Weiterlesen

Hausnotruf abschließen und Gutschein für Erste-Hilfe-Kurs erhalten

Die meisten alten Menschen wollen so lange wie möglich alleine zu Hause leben. Viele haben deshalb für alle Notfälle einen Hausnotruf beim Bayerischen Roten Kreuz abgeschlossen. „Das gibt Sicherheit“, sagt Stefan Dietz, Sachgebietsleiter Servicedienste und Leiter der Notrufzentrale Unterfranken.  Nun will das Rote Kreuz noch mehr tun und schenkt Angehörigen einen Erste-Hilfe-Kurs. 

Gutschein für Erste-Hilfe-Kurs
„Beim Abschluss eines Hausnotruf-Vertrags erhält künftig eine Bezugsperson (Verwandte oder Freunde) pro Neukunden einen Gutschein für einen Rotkreuzkurs zur Ausbildung in Erster... Weiterlesen

Ausbildungsstart beim Roten Kreuz

In diesem Jahr werden 31 neue Gesichter in den verschiedenen Bereichen des Roten Kreuzes in Würzburg zu sehen sein. BRK-Kreisgeschäftsführer Oliver Pilz hat in einer zentralen Einführungsveranstaltung am Montag, 02.09.2019 Auszubildende sowie Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst („Bufdis“) und im Freiwilligen Sozialen Jahr („FSJler“) in der weltweit größten Hilfsorganisation willkommen geheißen.  „Das Rote Kreuz ist kein gewöhnlicher Arbeitgeber, ab heute sind Sie Repräsentanten einer globalen Idee, getragen von humanitären und international anerkannten Grundsätzen“, so die zentrale... Weiterlesen

„Das Bein fehlt!“ - Stefanie Huppmann blickt zurück auf 15 Jahre Dienst in der BRK-Servicezentrale

„Das Bein fehlt!“ - das war der kurioseste Anruf, den Stefanie Huppmann in der Servicezentrale des Würzburger Roten Kreuzes erlebt hat. Vor 15 Jahren begann sie ihre Tätigkeit zunächst in der Hausnotrufzentrale. Inzwischen ist sie Disponentin im Patientenfahrdienst und koordiniert täglich bis zu 20 Fahrzeuge des BRK und der Johanniter in Stadt und Landkreis Würzburg. Meist müssen Patienten zu Ärzten, Kliniken oder anderen Einrichtungen in der Region befördert werden. Hin und wieder organisiert sie aber auch Fahrten in andere Bundesländer oder sogar ins Ausland. Auch für Anrufer beim... Weiterlesen

Wenn der Alltag zur Herausforderung wird

„Viele Menschen leiden chronisch an psychischen Belastungen und benötigen Hilfe im Alltag, damit sie weiterhin selbstbestimmt und unabhängig leben können“, berichtet Joachim Schmitt-Prinz, Leiter der Sozialpsychiatrie des BRK in Würzburg. „Eine stationäre Aufnahme ist aber oft nicht erforderlich. Deshalb ist es sehr wichtig, dass auch ambulante Hilfen bereitgestellt werden.“ Das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) des Bayerischen Roten Kreuzes unterstützt derzeit 60 Personen in Würzburg, Ochsenfurt und Kitzingen. Die Hilfe orientiert sich an den individuellen Wünschen, Fähigkeiten und Bedürfnissen... Weiterlesen

Auch im Alter gut sehen

Gegenstände nur durch Tasten zu erkennen, ist ganz schön schwer. Diese Erfahrung machten die Gäste der BRK-Tagespflege in Ochsenfurt bei dem Fühlspiel, das Carina Sauer und Carolin Kirchgeßner vom Blindeninstitut mitgebracht hatten. Die beiden Seh-Expertinnen kommen regelmäßig in die BRK-Einrichtung am Lindhard, um über das wichtige Sinnesorgan Auge aufzuklären. Diesmal hatten sie einen Beutel mitgebracht, dessen Inhalt die Senioren korrekt benennen sollten, ohne ihn zu sehen.  Beim anschließenden Vortrag über Hilfsmittel bei Sehbeeinträchtigungen erhielten nicht nur die Senioren, sondern... Weiterlesen

Gefahren beim Badespaß

65 tödliche Badeunfälle gab es in Bayern in den ersten sieben Monaten des Jahres. Temperaturen knapp unter der 40-Grad-Marke lockten die Menschen im Juni und Juli zu Tausenden in die Schwimmbäder sowie an die Badeseen und Flüsse im Freistaat. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum kamen dabei rund 20 Menschen mehr zu Tode. Die Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes schlägt Alarm und gibt Tipps für ein sicheres Badevergnügen. Erst am Donnerstagabend mussten Wasserrettungskräfte einen Schwimmer tot aus dem Main bei Goßmannsdorf bergen. Der Mann mittleren Alters war aus noch ungeklärter Ursache beim... Weiterlesen

Großübung „Muschelkalk“

Ein angenommener Unglücksfall mit 50 Verletzten war die anspruchsvolle Aufgabe für die Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsdiensten am Samstag. Auf Einladung der Kreisbrandinspektion beteiligten sich die Würzburger Hilfsorganisationen BRK, MHD und JUH, das DRK Tauberbischofsheim sowie Notärzte aus Stadt und Landkreis an der großen Einsatzübung „Muschelkalk“. 
Das angenommene Szenario: Am Bahnübergang zwischen Kirchheim und Oberwittighausen kommt es zum Zusammenstoß mehrerer PKWs sowie eines Güterzuges. Zwei PKW werden durch den Zug erfasst und mitgeschleift, einer kommt im Gleisbett,...
Weiterlesen

Seite 1 von 55.